Die Webseiten-Datenschutzerklärung und Aktualisierungen

Der Bundesverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands e.V. (BvD) bemängelt in seiner Presseerklärung vom 28. Januar unter anderem die häufig fehlerhaften Datenschutzerklärungen vieler Webseitenbetreiber. Gerade kleine Firmen ohne einen Datenschutzbeauftragten scheinen hier regelmäßig überfordert zu sein. Je nach Angebot und Ausgestaltung kann es ziemlich komplex sein, eine individuell passende und rechtskonforme Datenschutzerklärung für die eigene Webseite zu erstellen. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick zu einigen Anforderungen und Tipps für die Erstellung einer Webseiten-Datenschutzerklärung.   „Die Webseiten-Datenschutzerklärung und Aktualisierungen“ weiterlesen

Teure Angelegenheit DSGVO Verstoß

Die ersten Bußgeldbescheide wegen DSGVO-Verstößen sind raus. Wie die Datenschutzbehörden der Bundesländer dem Handelsblatt mitteilten, sind aktuell noch viele weitere Ermittlungsverfahren anhängig, 85 davon alleine beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht. Bisher haben bereits 41 Firmen in Deutschland einen Bußgeldbescheid aufgrund Verletzung der Datenschutzgrundverordnung erhalten.

Bis zu 20 Millionen Euro oder bis zu vier Prozent des weltweit erzielten Jahresumsatzes können die Bußgelder betragen. Und obwohl die Datenschutzbeauftragten der Länder bei der Verhängung von Bußgeldern ihren Rahmen noch nicht voll ausschöpfen beziehungsweise vielfach lediglich erst einmal eine Verwarnung aussprachen, dürften die Strafen für die betroffenen Unternehmen auch schon jetzt spürbar sein. „Teure Angelegenheit DSGVO Verstoß“ weiterlesen

DSGVO – die Behörden prüfen

In den letzten Wochen hat es immer wieder Meldungen gegeben, dass die Datenschutzaufsichtsbehörden der Bundesländer ihren Kontrollaufgaben nicht gewachsen sind. Fakt ist, dass schon zu Zeiten des BDSG-aF kontrolliert wurde. Und nachdem sich inzwischen die erste Aufregung um die DSGVO seit ihrem Inkrafttreten am 25. Mai gelegt hat, ist mit Prüfungen durch die Behörden zu rechnen. „DSGVO – die Behörden prüfen“ weiterlesen

Stellung des Datenschutzbeauftragten

Welche Stellung hat der Datenschutzbeauftragte?

Die Frage „Ist der Datenschutzbeauftragte nun eigentlich Auftragsverarbeiter oder selber Verantwortlicher und welche Position hat er?“ kommt öfter. Die Rechtsstellung des Datenschutzbeauftragten ist in Art. 38 DSGVO und § 6 Abs. 4 S. 2 und 3 (i.V.m. § 38 Abs. 2) BDSG-nF geregelt. Daraus folgt, dass der Datenschutzbeauftragte immer als Verantwortlicher handelt. „Stellung des Datenschutzbeauftragten“ weiterlesen

Datenschutz als Chance

Seit 25. Mai 2018 muss die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) umgesetzt werden. In allen EU-Mitgliedsstaaten sollen „alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen“ (Art 4 Nr. 1 DSGVO), künftig einheitlich erfasst, verarbeitet, gespeichert, verwendet und gelöscht werden. Die Verordnung gilt für sämtliche Unternehmen, die in der EU tätig sind und Daten von EU-Bürgern verarbeiten.
„Datenschutz als Chance“ weiterlesen

Datenschutz in der Arztpraxis fängt beim Empfang an

Besonders in kleineren Arztpraxen ist es manchmal schwierig, den Empfangs-, Warte-, und Behandlungsbereich räumlich so voneinander zu trennen, dass die notwendige Diskretion jederzeit gewahrt ist. Und selbst dort, wo eigentlich ausreichend Platz ist, beweisen Praxis-Interieur-Designer nicht immer viel Sensibilität für die Bedürfnisse der Patienten. „Datenschutz in der Arztpraxis fängt beim Empfang an“ weiterlesen